norelem verwendet Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu dem Thema Cookies. Einverstanden

FaSTDa Racing Hochschule Darmstadt

zurück
  • FaSTDa Racing Hochschule Darmstadt
FaSTDa Racing der Hochschule Darmstadt

Anzahl Teammitglieder Saison 16/17

65

Fahrzeug:

F17 (Spitzname: Gabi) - Verbrennermotor (Einzylinder, 510 ccm, Bioethanol-Kraftstoff)

Seit wann gibt es das Team?

  • 2007 gegründet
  • 2009 erstes Fahrzeug (F09) und Teilnahme an Event

Bisherige Erfolge

  • Platz 7 Overall FS Czech Republic 2016

Top-10-Platzierungen bei allen dynamischen Disziplinen

4. Platz Endurance

  • Platz 12 Overall FS Germany 2016

11. Platz Autocross

12. Platz Endurance

4. Platz Fuel 

Ziele für die Saison 16/17:

  • Anknüpfen an die Erfolge der letzten Saison
  • Top-10-Platzierung bei allen Events
  • Verbesserung der Performance bei gleichzeitiger Gewichtsersparnis
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit

Optimierungen am diesjährigen Fahrzeug

  • Gewichtsersparnis an allen Komponenten
  • Neues laminiertes Lenkrad
  • Neue laminierte Airbox
  • Verbessertes Platinendesign
  • Neuer Schwertstabilisator
  • Pneumatische Schaltung mit automatischer Kupplungsbetätigung beim Downshift
  • Neues Radpackaging (Radträger, Radnabe, Felgenstern, CFK-Felgen)

Technische Highlights des F17

  • Modifizierter KTM-Einzylinder-Motor mit 50 PS und 52 Nm
  • Syvecs S8 Motorsteuerung
  • Fahrzeuggewicht unter 200 kg
  • 10‘‘-Pushrod-Fahrwerk mit KW-Dämpfern
  • CFD-optimiertes Aerodynamik-Paket
  • Verstellbarer Sitz, verstellbare Pedalerie

Hier kommen die Produkte von norelem zum Einsatz:

Am Gas- und Bremspedal wird je ein Arretierbolzen verbaut, der in Verbindung mit einem Schienensystem die Verstellung der Pedalerie ermöglicht. Hierbei können Gas und Bremse unabhängig voneinander bewegt und somit optimal an die Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden. Die Bolzen werden in den Trägerschlitten des Pedals eingeschraubt und rasten in Bohrungen in der Befestigungsschiene ein. Über simple Seilzüge werden die Bolzen aus ihrer Fassung gezogen und das Pedal kann verstellt werden. Durch den simplen, platzsparenden und leichten Aufbau ist dies die optimale Lösung.

norelem Produkte im Einsatz

Mein norelemE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0.00 CHF
zum Warenkorb
Schnellbestellung / Verfügbarkeit prüfenDirekte Artikelbestellung oder Verfügbarkeit überprüfen.anzeigen
CallbackSie haben Fragen? Wir rufen Sie zurück.anzeigen
Schweiz
Sitemap Drucken Empfehlen Newsletter Top
Copyright © 2018 norelem Normelemente AG. Alle Rechte vorbehalten. Fon +41 (0) 41 833 87 00 · Fax +41 (0) 41 833 87 09